Das Felsheldinnen Festival in Berlin

Über Deutschlands erstes Kletter- und Boulderfestival für Frauen

Das Felsheldinnen Festival. Fotos: Pauline Kortmann -  Das Felsheldinnen Festival. Fotos: Pauline Kortmann -  paulinekortmannphoto.de
Das Felsheldinnen Festival. Fotos: Pauline Kortmann – paulinekortmannphoto.de

Einen Tag lang Klettern und Bouldern nur mit Frauen! Das war am Frauentag in Berlin möglich, beim Felsheldinnen Festival. Die Berliner Kletterinnen Anna Wenzel und Melle Beukert haben dieses Event auf die Beine gestellt und 180 Frauen waren mit dabei. Zum Teil sind sie aus ganz Deutschland angereist.

Ich habe mit den Macherinnen diesen Tag Revue passieren lassen und dabei versucht besonders die Frage zu diskutieren: Warum gibt es solche Kletterevents nur für Frauen? Das ist eine Frage, die auch oft an mich herangetragen wird. Da ich nicht denke, dass ich sie im Sinne aller Frauen zufriedenstellend beantworten kann, habe ich sie in diesem Gespräch mit Anne und Melle besprochen. Vielen Dank an die beiden fürs Gespräch und danke, dass ihr das Felsheldinnen Festival so großartig organisiert habt!

zu den Shownotes

Klettern und Bouldern in der Schwangerschaft

Ein Interview mit der Berliner Boulderin Julia Schöpp

Klettern und Bouldern in der Schwangerschaft - Ein Gespräch mit Julia Schöpp
Klettern und Bouldern in der Schwangerschaft – im Gespräch mit der Berliner Boulderin Julia Schöpp

Kann man / darf man / sollte man klettern oder sogar bouldern in der Schwangerschaft? Ich denke, jede begeisterte Boulderin hat schon über diese Fragen nachgedacht. Eine pauschale Antwort ist wohl nicht möglich. Es hängt von jeder einzelnen Frau und dem Verlauf der Schwangerschaft ab, ob – und in welchem Ausmaß – sie ihren Sport in der Schwangerschaft betreiben kann. Aber es ist gut zu wissen, dass es einige Frauen gibt, die in der Schwangerschaft bouldern waren und davon berichten können!

Ich freue mich, dass die Berliner Boulderin Julia Schöpp ihre Erfahrungen im Podcast mit uns teilt! Sie gehört zum Wettkampfklettern-Team Berlin und hat als Boulderin schon an Deutschen Meisterschaften teilgenommen. Für sie ist Bouldern also noch etwas mehr als nur ein Hobby.

Sie erzählt in dieser Folge, wie sich das Bouldern und Klettern im Verlauf ihrer Schwangerschaft verändert hat und welche Möglichkeiten ihr mit weiter wachsendem Babybauch blieben. Zusätzlich zu dieser Folge kannst du hier auf binwegbouldern.de ihren kompletten Artikel lesen, den sie über das Klettern und Bouldern in der Schwangerschaft geschrieben hat!

Ein Hinweis: Julia hat keinen medizinischen Background. Was sie erzählt, sind ihre ganz persönlichen Erfahrungen, die man nicht 1 zu 1 auf andere Schwangerschaften beziehen kann! Danke Julia, dass du diese Erfahrungen teilst!

Zu den Shownotes

Soll ich eine Boulderhalle aufmachen? Teil 2

Ein Gespräch mit Christian Popien und Hannes Huch

Christian Popien und Hannes Huch im Gespräch zur Frage: Soll ich eine Boulderhalle aufmachen?
Christian Popien und Hannes Huch im Gespräch zur Frage: Soll ich eine Boulderhalle aufmachen?

Soll ich eine Boulderhalle aufmachen? Ob du diesen Gedanken schon einmal hattest oder nicht – in dieser Podcastfolge findest du spannende Einblicke in die Boulderhallen-Szene Deutschlands. Ich habe mit Christian Popien (Bahnhof Blo in Wuppertal) und Hannes Huch (ehemals Cafe Kraft in Nürnberg) darüber geredet, was alles zu beachten ist, wenn man eine Boulderhalle aufmachen möchte: Von der Standort-Auswahl, über die Finanzierung bis hin zur speziellen Ausrichtung der Halle. Außerdem reden die beiden darüber, wie gesättigt der Markt schon ist und wie viel Konkurrenz unter den Hallen inzwischen besteht.

Dies ist Teil 2 des Gespräches – Teil 1 bekommst du in Folge 50 von BIN WEG BOULDERN. Viel Spaß mit dieser Folge!

Zu den Shownotes

Wo steht die erste Boulderhalle Deutschlands?

Zu Gast bei Mike Schuh in der Citymonkey Boulderhalle Essen

Mike Schuh in der Citymonkey Boulderhalle Essen
Mike Schuh in der Citymonkey Boulderhalle Essen

Wo wurde in Deutschland die erste Boulderhalle aufgemacht? Das wollte ich schon eine ganze Weile lang herausfinden und ich wollte diese Halle natürlich auch besuchen! Meine Recherchen haben mich im August nach Essen zu Mike Schuh geführt, in die Citymonkey Boulderhalle. Die Halle liegt in einem Wohngebiet, hinter hohen Hecken versteckt. Sie hat ein ganz anderes Flair, als ich es aus den meisten Hallen kenne. Ich habe versucht, das für dich in dieser Podcastfolge einzufangen.

Das Citymonkey wurde 2004 eröffnet. Zum Zeitpunkt des Interviews dachte ich, es sei die älteste Boulderhalle Deutschlands. Allerdings habe ich gerade erst erfahren, dass es schon 2003 in Dresden eine Boulderhalle gab. Die Bouldercity. Allerdings sind sich die Betreiber dieser Halle nicht sicher, ob sie die “Ersten” waren.

Auf wenn die Frage noch offen bleibt, wer nun die erste Halle in Deutschland eröffnet hat – das Gespräch mit Mike Schuh lohnt sich auf jeden Fall! Ich habe wieder viel über die Entwicklung des Boulderns in Deutschland erfahren und wünsche dir viel Spaß mit dem Interview!

zu den Shownotes und Fotos der Halle

Interview mit Marius Beyer

Über Kletteryoga und den Mut, seinen Weg zu gehen

Marius Beyer von Kletteryoga im BIN WEG BOULDERN Interview
Marius Beyer von Kletteryoga

Einen neuen Weg einzuschlagen. Eine eigene Idee in die Realität umzusetzen. Dafür braucht man Kraft, Mut und Durchhaltevermögen.

Ich freue mich, dass ich in dieser Folge ein Gespräch für dich habe, mit jemandem, der das getan hat. Marius Beyer ist sehr erfolgreich mit seiner eigenen Yoga-Kreation: Dem Kletteryoga. Er ist in ganz Deutschland unterwegs, gibt Kurse und bildet Menschen im Kletteryoga aus.

Vor ein paar Jahren sah das noch ganz anders aus. Marius Beyer hatte Umweltwissenschaften studiert und danach in einigen Firmen gearbeitet, die mit Klettern, Bouldern oder Yoga nichts zu tun haben. Was ist also passiert? Hör dir seinen Lebensweg in dieser Podcastfolge an!

Vielen Dank Marius, dass du deine Inspiration und deine Gedanken mit uns teilst!

Zu den Shownotes

Schraubertalk 3: Wettkampfschrauben

Mit Robert Leistner und Johannes Löhle

Johannes Löhle und Robert Leistner reden übers Wettkampfschrauben
Johannes Löhle und Robert Leistner von der Mandala Boulderhalle

Wie werden Boulderrouten für einen Wettkampf geschraubt? Was sind die Ideen der Routenbauer hinter einer Wettkampfroute? Wie unterscheidet sie sich von einer “normalen” Route? Das und mehr erfährst du in Teil 3 vom BIN WEG BOULDERN Schraubertalk – zum Thema Wettkampfschrauben.

Meine Gäste sind Robert Leistner und Johannes Löhle aus der Mandala Boulderhalle in Dresden. Robert Leistner hat bereits nationale und internationale Boulderwettkämpfe geschraubt. Hab viel Spaß beim Zuhören!

Shownotes

Robert Leistner bei Instagram

Die Mandala Boulderhalle Dresden

Der Ostblock Cup im Mandala

Der Boulder Worldcup in Moskau 2018

Supporte BIN WEG BOULDERN mit dem Steady-Crowdfunding

Hol dir ein BIN WEG BOULDERN Shirt / Hoodies uvm.

Schraubertalk 1: Grundwissen

Fabian Pensel und Martin Ramirez über die Routesetting Basics

Fabian Pensel und Martin Ramirez reden über die Basics im Routesetting im BIN WEG BOULDERN Schraubertalk.
Fabian Pensel und Martin Ramirez – die Gäste im ersten BIN WEG BOULDERN Schraubertalk

Wer sind eigentlich die Menschen, die dir die vielen tollen Routen in deine Boulderhalle schrauben und wie arbeiten sie? Darum soll es in dieser Schraubertalk-Podcastreihe gehen. Ich spreche mit Routenschraubern und Schrauberinnen über diverse Themen ihrer Arbeit. In dieser ersten Folge soll es um die Grundlagen gehen: Womit arbeiten die Schrauber genau? Wie sieht ihr Tag aus? Was sind die Herausforderungen im Routesetting?

Meine Gäste sind Fabian Pensel, Chefschrauber der Berta Block Boulderhalle in Berlin und Martin Ramirez, ein freier Routenbauer, der in ganz Deutschland unterwegs ist. Mit ihnen kläre ich die Basics und es wird sehr anfänger-freundlich! Falls du noch nicht lange im Bouldersport unterwegs bist, bekommst du hier viele Antworten auf deine Fragen über Boulderrouten.

Aber die Folge ist natürlich nicht nur für Anfänger gedacht – also skippe einfach den Erklärbär-Teil zu Beginn der Folge, wenn du diese Dinge schon weißt! Viel Spaß mit dieser Folge übers Routesetting!

Zu den Shownotes

Outdoor Bouldern: Im Gespräch mit Stella-Louise Rosière

Was muss ich beachten und wissen, wenn ich draußen bouldere?

Ein Podcastgespräch über das Outdoor Bouldern.
Mit Stella habe ich über das Outdoor Bouldern geredet. Ihre Katze spielt zwar nur eine kurze Rolle im Interview, aber musste natürlich unbedingt mit in Stellas Porträt!

Fast sechs Monate waren Stella-Lousie Rosière und ihr Freund 2018 in Europa unterwegs und haben diverse Bouldergebiete besucht. Auch um Berlin herum haben sie schon viel draußen entdeckt und erlebt. Deshalb wollte ich gerne mit Stella übers Outdoor Bouldern reden. Ich wollte wissen: Welche Gebiete sind toll? Welche sind z.B. für Anfänger geeignet? Am Ende wurde es nicht nur ein Gespräch über die Merkmale der verschiedenen Boulder-Gebiete, sondern vor allem über die Frage: Wie verhalten wir uns richtig draußen am Fels? Stella hat auf ihrer Reise oft erlebt, dass Boulderer offenbar die Verhaltensregeln nicht kennen. Doch diese sind wichtig, um die Natur und die Felsen zu erhalten. Letztendlich aber auch, um die Felsen weiterhin als Bouldergebiete zu erhalten! Denn wenn sich Anwohner irgendwann gestört fühlen, wenn die Gebiete durch Boulderer verdreckt werden, es zu Waldbränden kommt usw. – dann wurden und werden Gebiete fürs Bouldern geschlossen.

Vielen Dank an Stella, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst! Es ist wichtig, die Regeln des Outdoor Boulderns weiterzugeben, umso mehr Menschen den Sport neu für sich entdecken.

+++ Werbung +++

Diese Folge von BIN WEG BOULDERN wird dir präsentiert von ClimbingSocks. Ein junges Unternehmen von 2 Kletterern aus München, die Socken speziell für die Bedürfnisse von Kletterern entwickelt haben.

Mit dem Gutschein-Code BINWEGBOULDERN bekommst du 10 Prozent Rabatt auf deine ClimbingSocks! Hier geht’s zum Shop von ClimbingSocks

„Outdoor Bouldern: Im Gespräch mit Stella-Louise Rosière“ weiterlesen

Deine Fragen an BIN WEG BOULDERN

Die Folge zum einjährigen Podcast-Jubiläum

BIN WEG BOULDERN ist jetzt ein Jahr alt!
BIN WEG BOULDERN ist jetzt ein Jahr alt!

Es ist der 1. Mai 2019. Genau vor einem Jahr habe ich meine erste BIN WEG BOULDERN-Podcastfolge veröffentlicht. Seitdem ist super viel passiert. Ich habe wahnsinnig viel erlebt, tolle Menschen getroffen, richtig viel gebouldert und ich erlebe immer wieder Überraschungen mit EUCH! Mit meinen tollen Hörern, die mir einfach mega nette Nachrichten schreiben und manchmal auch persönliche Fragen an mich haben. Es wird Zeit, einige dieser Fragen in einer Q&A-Folge zu beantworten.

„Deine Fragen an BIN WEG BOULDERN“ weiterlesen

Vorpommern: Kann man da bouldern?

Zu Besuch bei kleinen Boulderprojekten im Norden

Ich bin weg bouldern - am Strand auf Usedom
Ich bin weg bouldern – am Strand auf Usedom

In dieser Folge von BIN WEG BOULDERN nehme ich dich mit in meine Heimat. Ich komme ursprünglich aus Vorpommern und seit ich bouldere denke ich: Verdammt, ich kann nie wieder dorthin zurück ziehen! Da gibt es nichts zu bouldern! Keine Felsen, keine Boulderhallen…

Obwohl, das stimmt inzwischen nicht mehr so ganz! Auch im Nordosten Deutschlands gibt es Menschen, die irgendwann in ihrem Leben das Klettern und Bouldern entdeckt haben und für die es einfach nicht mehr möglich war ohne diesen Sport zu leben! Ich habe sie besucht. Hannes Harm, der in Stralsund die Boulderbude in einem Dachboden aufgemacht hat – und Gustav Subklew, der in Greifswald den Boulderverein Greifsbloc gegründet hat.

Wenn du mal im Norden bist – schau dort mal vorbei! Viel Spaß mit dieser Folge!

„Vorpommern: Kann man da bouldern?“ weiterlesen