Das hat mich im Bouldern besser gemacht

Erfahrungen von BIN WEG BOULDERN-Hörern

Das hat mich im Bouldern besser gemacht

In meiner letzten Podcastfolge mit Lisa Friedrich habe ich unter anderem von den Dingen erzählt, die mich im Bouldern besser gemacht haben. Das waren tatsächlich meine Krisen! Durch meine starken Migräne-Attacken und Kopfschmerzen hatte ich eine Therapie begonnen und Rehasport gemacht. Die Übungen, die ich dort gelernt habe, sollten meinen Rücken stabilisieren – und haben mir zugleich auch wahnsinnig weitergeholfen, was Core-Stabilität an der Wand angeht! Um meinen Tennisarm zu bekämpfen habe ich mit der Kletter-Physiotherapeutin Sharon Redling herausgefunden wo meine Schwachstellen sind, die die Ellbogen-Schmerzen ausgelöst haben. Dann habe ich meine Rückenübungen mit Ausgleichstraining ergänzt. Das hat mir merkbar viel neue Kraft in den Schultern gegeben!

Nun war ich neugierig und wollte von meinen Hörern via Instagram und Facebook wissen:

Was hat euch im Bouldern besser gemacht?

Hier sind eure Antworten:

„Das hat mich im Bouldern besser gemacht“ weiterlesen

Im Gespräch mit Lisa Friedrich

Die Team Berlin-Athletin über ihr Comeback nach einer Knieverletzung

Manchmal sind es unsere Krisen und Verletzungen, die uns stärker machen. Das habe ich schon erlebt – und das hat auch Lisa Friedrich erfahren. Die Team Berlin-Athletin hatte sich bei einem Wettkampf Anfang 2018 Miniskus, Innenband und Kreuzband im rechten Knie gerissen. Kaum ein Jahr später bin ich mit ihr bei der Norddeutschen Meisterschaft im Bouldern und sehe, wie stark sie inzwischen geworden ist!

Auch ich persönlich habe aus meinen Krisen gelernt und sie haben mich zu einer besseren Boulderin gemacht. Deshalb war ich sehr gespannt darauf, mich mit Lisa zu dem Thema auszutauschen. Es geht in dieser Folge auch viel um Training, denn Lisa hat sich in der Zeit ihrer Verletzung besonders stark damit auseinandergesetzt.

Viel Spaß mit unserem Gespräch!

„Im Gespräch mit Lisa Friedrich“ weiterlesen