Outdoor Bouldern: Im Gespräch mit Stella-Louise Rosière

Was muss ich beachten und wissen, wenn ich draußen bouldere?

Stella-Louise Rosiere (ihr Kater bouldert nicht, aber ist so süß, dass er mit aufs Bild musste)
Die Berliner Boulderin Stella-Louise Rosière (ihr Kater bouldert nicht, aber ist so süß, dass er mit aufs Bild musste)

Fast sechs Monate waren Stella-Lousie Rosière und ihr Freund 2018 in Europa unterwegs und haben diverse Bouldergebiete besucht. Auch um Berlin herum haben sie schon viel draußen entdeckt und erlebt. Deshalb wollte ich gerne mit Stella übers Outdoor Bouldern reden. Ich wollte wissen: Welche Gebiete sind toll? Welche sind z.B. für Anfänger geeignet? Am Ende wurde es nicht nur ein Gespräch über die Merkmale der verschiedenen Boulder-Gebiete, sondern vor allem über die Frage: Wie verhalten wir uns richtig draußen am Fels? Stella hat auf ihrer Reise oft erlebt, dass Boulderer offenbar die Verhaltensregeln nicht kennen. Doch diese sind wichtig, um die Natur und die Felsen zu erhalten. Letztendlich aber auch, um die Felsen weiterhin als Bouldergebiete zu erhalten! Denn wenn sich Anwohner irgendwann gestört fühlen, wenn die Gebiete durch Boulderer verdreckt werden, es zu Waldbränden kommt usw. – dann wurden und werden Gebiete fürs Bouldern geschlossen.

Vielen Dank an Stella, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst! Es ist wichtig, die Regeln des Outdoor Boulderns weiterzugeben, umso mehr Menschen den Sport neu für sich entdecken.

+++ Werbung +++

Diese Folge von BIN WEG BOULDERN wird dir präsentiert von ClimbingSocks. Ein junges Unternehmen von 2 Kletterern aus München, die Socken speziell für die Bedürfnisse von Kletterern entwickelt haben.

Mit dem Gutschein-Code BINWEGBOULDERN bekommst du 10 Prozent Rabatt auf deine ClimbingSocks! Hier geht’s zum Shop von ClimbingSocks

„Outdoor Bouldern: Im Gespräch mit Stella-Louise Rosière“ weiterlesen