Projekt “Klimaneutrale Boulderhalle” vom Hamburger DAV

Geschäftsführer Daniel Gring berichtet

Daniel Gring, Geschäftsführer des DAV Hamburg und Niederelbe, im BIN WEG BOULDERN-Interview

Klimaneutrale Lösungen zu finden ist wichtig, auch in der Boulderwelt. Als mir Daniel Gring vom Hamburger DAV erzählte, dass sie planen, mit möglichst nachhaltigen Mitteln eine klimaneutrale Boulderhalle zu bauen, wollte ich wissen, wie diese Pläne aussehen.

Was sind die besonderen Schwierigkeiten beim Boulderhallenbau, beim Energiekonzept und Betrieb. Wofür müssen da Lösungen gefunden werden? Wird diese Boulderhalle merkbar “anders” sein?

Daniel hat mir erzählt, wo es Schwierigkeiten gibt und Kompromisse gemacht werden müssen. Außerdem erklärt er, welche Lösungen sie entwickeln, die in der Form woanders noch gar nicht umgesetzt wurden.

Vielen Dank fürs Gespräch und alles Gute für die weiteren Planungen!

Zu den Shownotes

Allholds wollen Klettergriffe nachhaltiger machen

Wie ein neues Material für Klettergriffe entsteht

Wie Klettergriffe entstehen (Foto: Allholds)

‘Die Wände in den Boulderhallen sind voll mit nicht-recycelbarem Plastikmüll’ – Das hatte mir ein Routesetter mal erzählt, als wir uns über Nachhaltigkeit in der Boulderszene unterhielten.

Das ist ein Kritikpunkt, den ich in Gesprächen mit Routersetter*Innen ab und zu höre. Auch Griffehersteller treibt dieses Thema um und ein paar von ihnen haben ein Netzwerk namens “Allholds” gegründet.

Allholds arbeiten zusammen mit dem Kunststoff-Hersteller Ebalta daran, das Griffmaterial weiter zu entwickeln und nachhaltiger zu machen.

Was sie schon erreicht haben und was vielleicht noch möglich ist? – Das erfährst du in dieser Folge. Außerdem bekommst du einen spannenden Einblick in die Griffproduktion.

Viel Spaß mit dieser Folge und danke an meine Interviewgäste:

  • Tom Petzold und Sebastian Flemmig von Blocz
  • Philipp Ruf von Polytalon
  • Sebastian Fischer von Allgäu Holds
  • Und Clemens Saalbach von Ebalta
Zu den Shownotes